Der Himmel auf Erden

Die Heilige Familie war das Haus GOTTES, Sein grösster und schönster Besitz, Sein Himmel auf Erden. Darüber hielt der hl. Josef in göttlichem Auftrag nicht nur seine schützende Hand, darin schaltete und waltete er auch sehr überlegt und mit Klugheit, darüber verfügte sein liebevolles Herz. GOTT hat­te grosses Wohlgefallen am hl. Josef, an seinen herrlichen Tu­gen­den, seiner unerschütterlichen Treue; darum liess die gött­liche Vorsehung ihn teilhaben an dem geheimnisvollen Werk der Erlösung. Seinen keuschen Sinn, sein reines Herz hat GOTT hingelenkt auf die reine Lilie von Nazareth. GOTT hat Maria die reine Liebe und ein einzigartiges Vertrauen zum hl. Josef ins Herz gelegt. Die beiden auserwählten Seelen schlossen den Bund in opferfreudiger Hingabe an GOTT.


Fluchtbefehl
Eines Nachts übergab ein Engel Josef einen Fluchtbefehl: „Steh auf, nimm das Kind und Seine Mutter und flieh nach Ägyp­ten und bleib dort, bis ich es dir sage; denn Herodes will das Kind aufsuchen lassen, um Es zu töten.“ Was? Der All­mäch­tige befiehlt Seinem SOHN zu fliehen? Er könnte alle Sei­ne Gegner mit einem einzigen Wort lähmen und Er gibt Sei­nem SOHN den Befehl zu fliehen? … Ja, genauso ist es.

Der Himmlische VATER gibt uns eine Lehre, Ihn nicht nach dem Beweggrund und nach den Wegen zu fragen, auf denen Er uns führt.

Was macht Josef? Sobald er verstanden hat, was GOTT von ihm verlangt, gehorcht er. Er ist ein Diener GOTTES. Er weiss nichts anderes zu sein. Zählt alle Gründe, welche er hätte vor­bringen können, damit GOTT eine solche Entscheidung än­dert oder ihm zumindest eine Frist gibt. Josef denkt nicht einmal daran. Er vertraut ganz der Weisheit GOTTES. Was GOTT ihm sagt, das tut er. Der wahre Diener GOTTES erfüllt alle Wünsche seines HERRN mit ergebenem Herzen.

Das Joch des HERRN ist sanft und Seine Bürde leicht. Um das Opfer von Josef zu erleichtern, sagt der Engel zu ihm: „Nimm das Kind und Seine Mutter …“ Sie aus der Gefahr zu retten, war seine einzige Sorge und gab ihm Kraft, auch den schwie­rigsten Widerwärtigkeiten entgegenzutreten. Das Land, in dem man sicher ist, JESUS und Maria zu haben, ist kein Land der Verbannung mehr – das ist die Heimat. – Josef be­dauert nichts von dem, was er zurücklässt, wenn er daran denkt, was er mitnimmt. Welch wertvolle ... mehr